Fragen und Antworten zu Indikationsimpfungen

Was sind Indikationsimpfungen?

Indikationsimpfungen sind Impfungen, die in bestimmten Situationen (Indikation) empfohlen werden. Indikationsimpfungen lassen sich in die folgenden drei Gruppen unterteilen:

  • Impfungen für Risikogruppen (Indikationsimpfungen),
  • Impfungen aufgrund eines erhöhten beruflichen Risikos (Berufsimpfungen),
  • Impfungen aufgrund von Reisen (Reiseimpfungen).

Welche Indikationsimpfungen gibt es?

Zu den Indikationsimpfungen in Deutschland zählen unter anderem (vgl. Epidemiologisches Bulletin des RKIs):

  • Cholera,
  • FSME,
  • Gelbfieber,
  • Hepatitis A,
  • Japanische Enzephalitis,
  • Tollwut,
  • Typhus.

Wie wird mein Impfstatus für Indikationsimpfungen bestimmt?

Vacuna bestimmt deinen Impfstatus für deine eingetragenen Indikationsimpfungen anhand der Fachinformationen der Impfstoffhersteller für alle in Deutschland gängigen Impfstoffe.

Der Impfstatus für Indikationsimpfungen ist abhängig vom Impfstoff. Für unterschiedliche Impfstoffe kann sich somit ein unterschiedlicher Impfstatus ergeben. Daher wird zur Übersicht der jeweils zuletzt verimpfte Impfstoff in den Status-Details für Indikationsimpfungen angezeigt.

Für Impfungen, die sowohl Standard- als auch Indikationsimpfung sein können, wird der Impfstatus zunächst nur für Standardimpfungen bestimmt (siehe FAQ für Standardimpfungen).

Die Indikationen selbst, wie zum Beispiel Erkrankungen, werden nicht erfasst, da es sich um besonders sensible Gesundheitsdaten handelt. Da die Impfungen selbst eingegeben werden, handelt es sich bei dem Impfstatus demnach um einen Selbstcheck. Die Diagnose und der Arztbesuch kann durch Vacuna nicht ersetzt werden.